3. Konferenz

Konferenze
Datum: 9. Februar 2013 10:00 - 14:00

Veranstaltungsort: Technischen Universität Berlin  |  Stadt: Berlin, Deutschland

Ort: Raum H 3004

Hauptgebäude der technischen Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135

10623 Berlin

Anwesend: 29 Mitglieder und 5 Besucher

Datum: 09.02.2013 10:30-14:00 Uhr.

 

• Der Sitzungsöffnungsgrüße wurde mit einem Grüß von Dr. Hamid Kamel eröffnet.

• Dr. Yahya Al-Fakih hat die Sitzung offiziell eröffnet und das Wort an Dr. Al-Tayar zur Diskussion der Satzungsänderung freigegeben.

 

Dr. Hamod Al-Tayar ( 10:40 - 11:25)

• Es wurde erst mal die Notwendigkeit der Änderungen erläutert und dann wurden alle Änderungen besprochen.

• Namensänderung: §1 Grundsätze, Punkt 10: Der Name wurde wie folgt geändert.
 Der Verein führt den Namen "Deutsch-Jementischer Ärzteverein ( DJAEV)". Nach der Eintragung in das Vereinsregister führt er den Namenszusatz „e.V.“.

• §1 Nr. 2 wurde wie folgt gefasst (Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes, Steuerbegünstigte Zwecke, der
 Abgabenordnung).

• §2 wurde Nr. 1 als ein Zweck des Vereins genannt und wurde mit dem folgenden Satz ergänzt 
( Dazu dienen folgenden Maßnahmen ) und wurden die folgenden Punkten 2-10 als Unterpunkten 1.1- bis 1.9 untergeordnet.

• § 2 wurde wie folgt (Zweck des Vereins ist die Völkerverständigung sowie die Förderung 
 und der Austausch von Forschung und Wissenschaft (insbesondere im medizinischen Bereich sowie im Gesundheitswesen), Kunst und Kultur zwischen Deutschland und Jemen. Dazu dienen folgenden Maßnahmen) zusammengefasst. 
(Das Wort Förderung von Forschung wurde entfernt und ( durch Förderung des Gesundheitswesens und Bildung )) ersetzt.

• § 2 Nr. 1.4. Das Wort und Institution wurden durch ( oder Körperschaften des öffentlichen Rechts) ersetzt und (z. B. UNO) ergänzt.

• §2 Nr. 1.4 wurde wie folgt (Aufbau Partnerschaftsbeziehungen und Arbeitskoordination zwischen entsprechend tätigen steuerbegünstigten Körperschaften und Institutionen sowohl in BRD, Jemen oder international tätigen Institutionen zur Unterstützung der wissenschaftlichen und medizinischen Versorgung in Jemen) formuliert.

• §2 Nr. 1.7 wurde um (unentgeltlich) ergänzt.

• §2 Nr. 1.8 wurde ergänzt, hauptsächlich durch die Vereinsmitglieder, Ehrenmitglieder, Aber auch durch Partner-Krankenhäuser und Internationale Institution, die unsere Arbeit unterstützt.

• Der Punkt 1.9 §2 wurde so (Ausstellungsveranstaltung zur Vorstellung des Jemen (kulturell, Kunst Geschichte und Menschen) und Einladung der Intellektuellen) formuliert.

• § 5, Zu 1 Punkt 2: Wurde wie folgt (Der Verein wird gerichtlich und außergerichtlich durch den Vorsitzenden, durch einen der stellvertretenden Vorsitzenden oder durch ein vom Vorstand beauftragte Person vertreten. Zusammengefasst (es wurde durch ein vom Vorstand beauftragte Person vertreten) ergänzt.

Diese wurde von der Mitgliedersammlung einstimmig akzeptiert.

Danach wurde den § 5, Punkt 11 (Der Vorstand ist bevollmächtigt, die vorstehende Satzung zu ändern, falls dies vom Vereinsregister für die Eintragung oder vom Finanzamt zur Erlangen der Gemeinnützigkeit verlangt werden sollte. Entsprechendes gilt für später durch die Mitgliederversammlung beschlossene Satzungsänderungen. Wenn die Mitgliederversammlung dem Vorstand anlässlich des Beschlusses über die Satzungsänderung eine solche Vollmacht erteilt) erneut betont. Dagegen gab es keine Einwände.

Anschließend wurde § 7 Abs. B: (Der Beschluss über die Auflösung ist dann rechtskräftig, wenn die Frage des Vereinsvermögens geklärt ist. Bei Wegfall des bisherigen gemeinnützigen Zweckes fällt das Vermögen des Vereins an einen gemeinnützigen Verein zur Verwendung für die Förderung der öffentlichen Gesundheitswesen in Jemen) diskutiert und für den Notwendigkeit einen Verein als Empfänger des Vermögens Hammer-Forum genannt und einstimmig beschlossen.

• Anschließend gab es eine Pause von 20 Minuten ( 11:25-11:45 Uhr).

 

Dr. Mohamed Al-Mwalad ( 11:45-12:30 )

• Dr. Al-Mwalad hat seinen Bericht (s. Protokoll hier) erneut ausführlich dargestellt und seine Erfahrung und Treffen mit den privaten und staatlichen Vereinen und Hilfsorganisationen vorgestellt. Es wurde die sehr gute Organisation und Bereitschaft der Zusammenarbeit der Yemeni Medical Charty Socity sehr stark betont und einen Teil der Aktivität vorgestellt.

 

Dr. Kamel ( 12:30-12:40)

• Dr. Kamel hat seine Erfahrung ganz kurz dargestellt, da das meiste ähnlich wie bei Dr. Almwalad.

 

Webmeister Ahmed Alkumim ( 12:30-13:00 Uhr)

• Die Homepageseite und Vereins-Fans Seite bei Facebook vorgestellt. Die Aktivität betont und wurde während der anschließender Diskussion folgendes beschlossen:

-Erstellen eines informations-Blattes für Allgemeinheit und weiterer Blätter für Planung der Reisen nach Jemen und für die Kommunikation zwischen den Mitgliedern mit Benutzernamen und Passwörtern.

 

Eine Diskussion über die nächste Fahrt nach Jemen wurde diskutiert und wurde folgendes beschlossen.

• Der Flug soll in der 1. Oder 2. Woche in April stattfinden.

• Der Ort soll Al-Hudaida sein ( Althawra- Krankenhaus )

• Der Vorstand entscheidet innerhalb 2 Wochen über den genauen Termin ( je nach Teilnehmer ) und mit welcher Organisation (staatliche Medical Camps oder Yemeni Medical Charty Socity) die nächste Aktion dies geschieht.

Abschließend stellten sich die Mitglieder erneut vor und wurde ein Wort vom Dr. Alkuhlani (Vorsitzender der jemenitischen Gesellschaft zur Bekämpfung der Krebs in Jemen) gehalten.

 

Um 14:00 Uhr wurde die Sitzung beendet und wurden gemeinsame Fotos genommen.

  

Der Vorstand.

 

Adresse
Deutschland

 

Karte


 

Alle Daten


  • 9. Februar 2013 10:00 - 14:00

Powered by iCagenda

Beitragsaufrufe
212709

wer ist online ?

Aktuell sind 23 Gäste und keine Mitglieder online